Biografie


Mit Beginn der Spielzeit 2020/21 wird Marcel Brunner Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim

In den vorhergehenden beiden Spielzeiten war er Mitglied im internationalen Opernstudio am Nationaltheater Mannheim und sang in dieser Zeit u.a. Partien wie Masetto (Don Giovanni), Leander (Die Liebe zu drei Orangen), Sagrestano (Tosca), Hobson (Peter Grimes), Polizeikommissar (Der Rosenkavalier) oder Herzog Blaubart (Herzog Blaubarts Burg).

Bereits während seines Studiums debütierte Marcel Brunner 2013 als Deputato (Don Carlo) am Nationaltheater Mannheim und war dort immer wieder in kleineren Rollen engagiert.

Im Februar 2018 gab Marcel Brunner bei der Uraufführung der Kinderoper "Ritter Parceval", nach Motiven von Richard Wagner, sein Debüt mit den Berliner Philharmonikern als Klingsor im großen Saal der Berliner Philharmonie. Mit derselben Partie war er im Rahmen der Osterfestspiele Baden-Baden im März 2018 am Theater Baden-Baden zu erleben.

Er arbeitete u.a. mit Dirigenten wie Alexander Soddy, Hans-Christoph Rademann, Lukasz Borowicz,  Alois Seidlmeier und Ola Rudner.

Neben seiner Operntätigkeit ist er außerdem ein gefragter Solist im Konzert-und Oratorienfach und konzertierte mit Orchestern wie der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim, der Darmstädter Hofkapelle oder dem Beethoven Akademie Orchester Krakau.

Marcel Brunner studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Christiane Libor und Stephan Klemm und an der Musikhochschule Mannheim bei Snezana Stamenkovic.

Er vertiefte sein Studium in Meisterkursen bei Julia Varady, Rudolf Piernay, Markus Eiche, Burkhard Kehring, Hartmut Höll, Mitsuko Shirai und Nicola Beller Carbone.

Marcel Brunner wurde 1992 in Bad Mergentheim geboren und erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Knabenchor des Münster St.Johannes, sowie am Klavier und am Cello.

Stipendien erhielt er von Live-Music-Now Yehudi Menuhin Rhein-Neckar und vom Richard-Wagner-Verbandes Heidelberg.

Stand: Juni 2020